10 Tipps für das Marketingjahr 2019 (2/2)

… Sie haben den Anfang verpasst? Lesen Sie hier den ersten Teil unserer To-do-Liste für ein erfolgreiches Marketingjahr 2019!

 

6. Social Media

Wer seine Zielgruppe im Blick hat, weiß, dass an Facebook, Instagram oder LinkedIn mittlerweile kein Weg mehr vorbeiführt. Gerade im B2C-Bereich suchen Kunden – oder jene, die es werden könnten – zuerst in den sozialen Medien nach einer Anlaufstelle, bevor sie Ihre Homepage besuchen. Gutes Monitoring ist dabei der Schlüssel zum Erfolg. Und beobachten Sie sich selbst: Wie laufen die Kanäle? Stimmen die Followerzahlen und Interaktionen? Ist eine virale Werbeaktion längst überfällig? Haben wir überhaupt richtiges Social-Media-Management?

Soziale Kanäle werden nicht nebenbei bespielt! Es ist wichtig, Strategien und cross-mediale Kampagnen über das Jahr hinweg zu planen, auf die Benutzerstatistiken einzugehen und mehr als bloße Anzeigen zu schalten. Überprüfen Sie Ihren Content und fragen Sie sich: Welchen Mehrwert bieten wir unseren Nutzern? Dass Social Media mehr als nur schöne Bilder und das Teilen von Zeitungsartikeln ist, zeigt die enge Verknüpfung zu den Bereichen Live-Kommunikation, Employer Branding und Corporate Identity. Events und Messen können live begleitet werden, die direkte Interaktion mit den Usern baut eine Kundenbindung auf und Sie können sich authentisch als modernes Unternehmen, kompetenten Arbeitgeber und Partner auf Augenhöhe präsentieren.

 


7. Bewegtbild

Unterschätzen Sie sich und Ihr Unternehmen nicht. Imagefilme und Kinowerbung sind nicht nur was für Großkonzerne. Fragen Sie sich stattdessen: Gibt es Bereiche in der internen und externen Kommunikation, die durch einen Erklär- oder Handlingfilm optimiert werden könnten? Ein dreiminütiger Film sagt manchmal mehr als eine 30-seitige Broschüre. Mit 3D-Animationen und Virtual-Reality-Erlebnissen können Neukunden gewonnen werden, da das Produkt ganz neu erlebbar gemacht wird. Mit der richtigen Budgetkalkulation und kompetenten Partnern muss eine Bewegtbild-Produktion kein großes Loch in Ihre Kasse reißen. Gerade wenn alles aus einer Hand kommt, können Sie sich sicher sein, dass Ihre Vorstellung sowohl im Konzept als auch im Endergebnis eine konsequente Linie und Qualität aufweist. Mit unserem Team von Konzeptern, Textern, Kameraleuten und Motion Designern können wir garantieren, dass alle Ihre Bewegtbild-Projekte dieselbe Sprache sprechen.

 

 

8. Foto

Ob Print oder Website, Social Media oder große Messewand: Professionelles Fotomaterial ist für einen gelungenen Auftritt unabdingbar. Überprüfen Sie daher regelmäßig Ihre Mediendatenbank: Luftaufnahmen vom Werksgelände ersetzen keine emotionale Ansprache in einer Recruiting-Anzeige. Imagebilder sind genauso wichtig wie hochauflösende Produktfotografien. Die meisten Projekte benötigen passendes Bildmaterial. Und damit Sie, wenn es soweit ist, nicht auf Stockmaterial zurückgreifen müssen, ist es wichtig, jetzt schon die unterschiedlichen Unternehmensbereiche mit der Kameralinse und einem professionellen Auge einzufangen. Denn wenn Sie jetzt schon an die Winterkampagne des nächsten Jahres denken, müssen Sie nicht anfangen zu beten, dass es im August plötzlich schneit.

 


9. Self-Check

Überprüfen Sie sich immer wieder selbst!
# Wo stehen wir als Unternehmen?
# Sind wir digitalisiert genug, und was heißt das überhaupt?
# Was ist der neueste Stand?
# Würden wir selber bei uns Kunde werden?
# Wo müssen wir nachrüsten (intern/extern)?
# Was ist unser Anspruch und was ist Realität?
# Was macht die Kokurrenz? Und was machen die Kooperationspartner?
# Fahren wir die richtige Geschwindigkeit?
# …

Im Team und mit externen Beratern ergeben sich viele Antworten, und gleichzeitig entstehen daraus immer neue Herausforderungen. Also keine Scheu vor falschen Fragen. Wichtig ist, den oft als Realismus getarnten Pessimismus abzulegen und auf Probleme mit Lösungsansätzen zu reagieren.

 


10. Jahresausblick

Pauschal ist das kommende Jahr geplant, den einzelnen Bereichen werden Budgets eingeräumt, aber es gibt nix Konkretes? Setzen Sie die Leute zusammen und erarbeiten Sie gemeinsam: Was ist schon geplant für das kommende Jahr? Was steckt in der Pipeline? Wenn das definiert ist, kommt der zweite Schritt. Was könnte, wollte, sollte? Wovon wird schon lange geträumt? Jetzt ist der Zeitpunkt, das auch mal zu realisieren. Mancher Kollege hat vielleicht seit geraumer Zeit eine Idee im Hinterkopf schlummern, deren Umsetzung im Alltagsgeschäft untergangen ist. Wenn Sie sich bereits über Live-Kommunikation und Corporate Identity Gedanken gemacht haben: Was fehlt, um dies umzusetzen? Wo können Sie investieren, Kompetenzen bündeln, neue Ansätze entwickeln? Und wie erfinden Sie sich vielleicht ganz neu?

 

 

Alle Marketingmaßnahmen, ob im Voraus geplant oder auch als spontane Aktion, zeichnen das Gesamtbild Ihres Unternehmens. Eine Messe funktioniert nicht ohne Printprodukte, eine großflächige Kampagne bedarf einer Social-Media-Begleitung: Alles sollte in einer (metaphorischen) Farbe gemalt sein. Damit dieses Bild auch Ihren Wünschen entspricht und die richtige Wirkung bei Ihren Kunden erzielt, ist es wichtig, die Umsetzung Leuten anzuvertrauen, die Ihr Unternehmen verstehen. Als Full Service Agentur bietet die PAC nicht nur ein hohes Maß an Qualität – wir garantieren mit unserem umfangreichen Leistungsspektrum auch kreative Strategien, die individuell auf Sie abgestimmt sind und in allen Bereichen Ihre Sprache sprechen.

Eine gute Planung ist schon die halbe Miete. Und wann im Jahr Sie Ihre Projekte am besten umsetzen, verraten wir Ihnen hier.